GRÜN Software Medien GmbH21.05.2024

Was bedeutet die E-Rechnungspflicht für Kunden von GRÜN Software Medien?

Die E-Rechnungspflicht für B2B-Transaktionen tritt am 1. Januar 2025 in Kraft und bringt neue Herausforderungen für Verlage mit sich. Bisher konnten Rechnungen sowohl auf Papier als auch elektronisch versendet werden, sofern der Rechnungsempfänger zustimmt. Mit dem Wachstumschancengesetz wird ab 2025 die E-Rechnungspflicht auch für B2B-Transaktionen eingeführt.

Bei den neuen gesetzlichen Bestimmungen handelt es sich um eine Ausweitung der bereits existierenden Richtlinie 2014/55/EU des Europäischen Parlaments von April 2014. Ziel dieser Richtlinie war die Erarbeitung eines einheitlichen Europäischen Standards für die elektronische Rechnungsstellung bei öffentlichen Aufträgen. Das Resultat ist die Normenfamilie EN 16931.

Mehr erfahren

Lösung für NTX-Kunden

Die GRÜN Software Medien GmbH bietet seinen NTX-Kunden eine Lösung zur Umsetzung der neuen gesetzlichen Anforderungen. Die Verlagssoftware GRÜN NTX unterstützt bereits das digitale Rechnungsformat ZUGFeRD 2.1, das den Normen der EN 16931 entspricht. Beim ZUGFeRD-Format (Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland) handelt es sich um ein hybrides Format, das aus einem für Menschen lesbaren PDF und einem für Maschinen lesbaren XML besteht.

Für die Nutzung der E-Rechnungsfunktion müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, darunter ein aktueller NTX-Programmstand sowie die Installation von „gs“ (Ghostscript) und „Java“ auf dem NTX-Applikationsserver. Die Einrichtung erfordert zudem weitere Anpassungen und Abstimmungen. Zusätzlich müssen der XML-Rechnungsdruck sowie der Belegversand per E-Mail eingerichtet sein.

Umsetzung der E-Rechnungspflicht durch GRÜN Software Medien

GRÜN Software Medien stellt die erforderliche Softwareerweiterung zur Ausstellung von elektronischen Rechnungen kostenlos zur Verfügung. Lediglich die Einrichtungskosten sowie eventuell notwendige Anpassungen und Abstimmungen fallen als Aufwand an: Für die Implementierung der elektronischen Rechnungsstellung muss die Funktionalität für das ZUGFeRD-Format innerhalb der NTX-Software eingerichtet werden. Dies beinhaltet auch die Anpassung der Parameter des bereits genutzten Moduls für den Belegversand per E-Mail, um die elektronischen Rechnungen korrekt zu versenden. Darüber hinaus sind allgemeine Abstimmungen und Anpassungen notwendig, um sicherzustellen, dass die E-Rechnungsprozesse reibungslos funktionieren.

Gerne helfen wir Ihnen, den neuen gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf.

Lösung für EDDY-Kunden

Die GRÜN Software Medien GmbH bietet den Kunden von GRÜN EDDY eine Lösung zur Umsetzung der neuen gesetzlichen Anforderungen. GRÜN EDDY-Kunden haben die Wahl zwischen der XRechnung und dem digitalen Rechnungsformat ZUGFeRD.

XRechnung

Die XRechnung bezeichnet den Standard zur elektronischen Rechnungsstellung bei öffentlichen Auftraggebern und wird von der KoSIT (Koordinierungsstelle für IT-Standards) im Auftrag des IT-Planungsrats betrieben. Der elektronische Rechnungsaustausch läuft über das strukturierte Datenformats XML, welches eine automatisierte Rechnungsverarbeitung ermöglicht. Voraussetzung für die Nutzung der XRechnung in EDDY ist die Installation der aktuellen EDDY-Programversion.

ZUGFeRD

Als hybrides Datenformat integriert ZUGFeRD in einem PDF-Dokument (PDF/A-3) strukturierte Rechnungsdaten im XML-Format. Das heißt, der Rechnungsversand erfolgt grundsätzlich in Form eines PDF-Dokuments, welches die Sichtkomponente der Rechnung darstellt. Gleichzeitig wird ein inhaltlich identisches Mehrstück derselben Rechnung (XML) innerhalb des PDF mitversandt, so dass die elektronische Verarbeitung der Rechnung über die strukturierten Rechnungsdaten – nach Implementierung in das unternehmensspezifische Softwaresystem – problemlos möglich ist. Voraussetzung für die Nutzung von ZUGFeRD 2.2 in EDDY ist die Installation der aktuellen EDDY-Programversion.

Umsetzung der E-Rechnungspflicht

EDDY-Kunden, die die XRechnung oder ZUGFeRD 2.2 bereits lizensiert haben, erhalten die Umstellung im Rahmen der Wartung kostenfrei. Berechnet werden die Aufwände für anfallende Leistungen.

Gerne helfen wir Ihnen, den neuen gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf.

Kontaktanfrage
Schicken Sie uns eine Nachricht, wenn Sie mehr zu unseren Lösungen für Verlage und Medienunternehmen wissen wollen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme
Telefon: 07642 920260
Kontaktanfrage